Die digitale Zukunft gestalten

Wie werden aus Steuerbürgern lukrative Mandate?

Download PDF Magazin 2018-06

Wie interessant sind Privatmandate für Steuerberater?

Digital Natives ver­brin­gen drei­mal so viel Zeit im Internet wie ältere Se­mester. Sie suchen weit mehr In­for­ma­tionen und Dienst­leis­tungen im Inter­net. Dazu gehören auch Steuer­er­klä­rungen, die bereits über Selfservice-Steuerportale an­ge­bo­ten werden, ohne Be­tei­li­gung von Steuer­be­ra­tern. Um diese po­ten­ziellen Man­dan­ten für unsere Mit­glieder zu ge­winnen, ver­stehen wir unseren För­der­auftrag für den Berufs­stand so: Lassen Sie uns ge­mein­sam eine ge­nos­sen­schaft­liche Platt­form bauen und unsere digitale Zukunft gestalten.

jetzt lesen
10 Artikel
Titelthema |

Die digitale Zukunft gestalten

Wirtschaft in Bewegung

Platt­form­öko­nomie | Platt­formen sind auch ein Modell für Steuer­be­rater, Wirt­schafts­prüfer und Rechts­an­wälte, das Chancen bringen kann.

Heute die Mandanten von morgen treffen

DATEV-Plattform | Platt­formen sind auch ein Modell für Steuer­be­rater, Wirt­schafts­prüfer und Rechts­an­wälte, das Chancen bringen kann.

Die innere Verfassung

Stabilität | 1966 wurde die erste Sat­zung unserer heutigen Ge­nos­sen­schaft be­grün­det – der Beginn einer Erfolgs­ge­schichte.

Gut gerüstet in die digitale Zukunft

Nachgedacht | Das Schlag­wort Di­gi­ta­li­sie­rung ist in aller Munde – und dies schon seit ge­raumer Zeit. Doch welche Aus­wir­kungen hat sie?

Argumente, die überzeugen: Thorsten Eckhardt

Drei Stimmen | Steuer­be­rater Thorsten Eckhardt sah das Steuer­berater-Szenario an­fangs skep­tisch. Er erläutert die Ar­gu­mente, die ihn zum Be­für­worter machten.

Argumente, die überzeugen: Sabine Storberg

Drei Stimmen | Steuer­be­ra­terin Sabine Stolberg wahrt im Ver­tre­ter­rat die In­te­res­sen des Berufs­stands. Sie wirbt für mehr Ver­trauen für die DATEV-Gremien.

Argumente, die überzeugen: Marcel Kruse

Drei Stimmen | Zunächst vom Begriff Steuer­bürger-Szenario ir­ri­tiert be­für­wortet Steuer­be­rater und Wirt­schafts­prüfer Marcel Kruse den­noch die Stra­te­gie einer ge­nos­sen­schaft­lichen Plattform.

Wem gehören die Plattformen?

Förder­zweck der Ge­nos­sen­schaft | Nach­haltig erfolg­reich sind Or­ga­ni­sa­tionen, die vo­raus­schauend handeln und dabei ihre Be­son­der­heit bewahren.

Die fünf Gremien der DATEV

Organe der Ge­nos­sen­schaft | Den Gremien der Ge­nos­sen­schaft kommen ver­ant­wor­tungs­volle Auf­ga­ben zu, die mit Rechten und Pflichten versehen sind.

Glossar

Fachtermini | Die Dis­kus­sion um die zu­künf­tige Aus­rich­tung der DATEV berührt Zu­kunfts­themen und nutzt mit­unter junge Fach­aus­drücke. Die wich­tigs­ten sind hier erläutert.

Hinweis

Mit der Bestätigung auf OK wird ein Video von YouTube eingebunden und abgespielt. Damit werden die Standarddaten an Google übertragen. Im Einzelnen können hier die IP-Adresse, die spezifische Adresse der bei uns aufgerufenen Seite, ggf. die Seite, von der Sie uns erreicht haben (Linkquelle), die übertragene Kennung des Browsers sowie Systemdatum und -zeit des Aufrufes übertragen werden. Möglicherweise erhält Google weitere Daten über bereits gespeicherte Cookies. Für diese Daten ist Google verantwortlich. Ohne die Bestätigung auf OK werden keine Daten an YouTube bzw. Google übertragen

abbrechen OK
Special | Videos
Special | Umfrage

Ihre Meinung ist uns wichtig. Jeden Monat exklusiv online.


Was sagen Sie ...

Sind Internet-Plattformen auch ein Modell für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, das Chancen für die Zukunftsfähigkeit der Kanzlei bringen kann?

Hinweis:
Mit Ihrer Teilnahme an dieser Umfrage stimmen Sie zu, dass DATEV einen Cookie setzt. Dieser enthält keine personenbezogenen Daten und kann nicht von Dritten ausgelesen werden. Ihre Eingaben werden über eine verschlüsselte Verbindung (SSL) übertragen. Es werden keine personenbezogenen Daten an DATEV übermittelt.

Bisherige Bewertungsergebnisse ansehen
Loading ... Loading ...
">
Aktuelle Artikel für Ihre Mandanten

Wissenswertes aus Trialog

der Blog für Unternehmer

EnergiekostenEnergiekosten

Steigern Sie die Energieeffizienz und produzieren Sie Ihren Strom

Statt sich über die EEG-Umlage zu ärgern, sollten Unternehmer das Energiemanagement verbessern – durch Investitionen ins Energiesparen, den Wechsel des Versorgers…

Fördermittel

So schließen Unternehmer gut und günstig ihre Finanzlücken

Für zahlreiche Unternehmen verschlechtern sich die Rahmenbedingungen bei Finanzierungen wieder. Vielen Firmenchefs bieten sich aber Alternativen: Fördermittel helfen, etwa bei Digitalisierungsprojekten.…

Meldung: Seminare zum Rechnungswesen

Machen Sie sich digital schlau mit Lernvideo online

Das Lernvideo „Digitale Lösungen im Rechnungswesen – Update für Unternehmen“ stellt alle Neuerungen im Rechnungswesen vor und erklärt ihre Handhabung. Es…

Sozialversicherung

Sofort heißt bei der Rentenversicherung: sofort

Über Bürokratie kann man stöhnen. Sie vernachlässigen sollte man auch nicht im ärgsten Trubel. Insbesondere nicht, wenn es um die Sofortmeldepflicht…

Zwangsstilllegung

Diesel ohne Softwareupdate müssen von der Straße

Unternehmer mit betroffenen Autos müssen sich schnell entscheiden: Verlassen sie sich darauf, dass das Update funktioniert? Oder kaufen sie einen Neuwagen…

Datenschutz-Grundverordnung

Nicht wegen des Facebook-Urteils in Panik verfallen

Angst, Aufatmen, Galgenhumor – und wieder Panik. Die DS-GVO lässt Unternehmern keine Ruhe. Ein EuGH-Urteil zu Facebook-Fanpages sorgt für weitere Unsicherheit.…

Meldung: DATEV-Unternehmerforum

So wird die Arbeitswelt der Zukunft

Wie leben und arbeiten wir im Jahr 2030? Auf dem DATEV-Unternehmerforum gibt Zukunftsforscher Michael Carl interessante Einblicke. Besuchen Sie die Veranstaltungen!…

Digitalisierung

Bei der Cebit einen Blick in die Zukunft wagen

Die Cebit findet im Sommer statt, lockt junge Leute mit einem Pop-Programm, wendet sich an Mittelstand und Handwerk. Unternehmer können dort…

Arbeitssicherheit

So kommen Ihre Mitarbeiter gesund durch die Sommerhitze

Wenn im Büro die Luft steht und draußen der Asphalt kocht, wird das Arbeiten zur Qual. Gute Planung bei Arbeitszeiten und…

Steuernachzahlung

So erwirken Unternehmer womöglich bald Steuernachlass

Sechs Prozent Zinsen verlangt der Fiskus bei Steuernachzahlungen – trotz Niedrigzinsphase. Jetzt hat der Bundesfinanzhof Veto eingelegt – ein gutes Argument…

Vorschau |Ausgabe 07/2018

Titelthema

Der Steuerberater als SteuerBERATER


Ausserdem folgende Themen

  • Datenschutzbeauftragte
  • Kooperationen mit Buchführungsbüros
  • IT ist Chefsache