Kanzleimanagement |

Gemeinsam ist es leichter

Qualitätsmanagement für Kleinkanzleien und Gründer

0Kommentare

Vom Start weg die Prozesse richtig organisieren – zusammen mit Gleichgesinnten geht das einfacher.

Kanzleigründer stehen zu Beginn ihrer Tätigkeit vor der großen Aufgabe, ihre eigene Kanzlei optimal zu organisieren, die vorhandenen Arbeitsmittel effizient einzusetzen und den Grundstein für ein weiteres Wachstum der Kanzlei mit einer standardisierten Organisation zu legen.
Bei diesen Herausforderungen unterstützt ein eingeführtes Qualitätsmanagement, bei dem alle Prozesse beschrieben, die notwendigen Arbeitsmittel für die Durchführung der Tätigkeiten festgelegt sowie notwendige Qualitätskontrollen definiert sind, um die Arbeitsergebnisse im Sinne der Mandantenanforderungen sicherzustellen.

Beratung in der Gruppe

DATEV-Consulting bietet dabei die Erarbeitung und Einführung eines Qualitäts­management­systems nicht nur als Einzel­beratung für eine Kanzlei an, sondern gerade auch die Beratung für Kanzlei­gründer und kleinere Kanzleien in einer Gruppe von Kanzleien. Diese Arbeits­kreise sind Workshops für mehrere Kanzleien, die unter der Leitung von erfahrenen Consultants die einzelnen Prozesse der Kanzleien erarbeiten, gestalten und in dem Programm ProCheck dokumentieren.
Der Arbeitskreis besteht aus jeweils zehn bis zwölf Arbeitskreis­terminen, in denen alle leistungs­erbringenden Prozesse wie die Erstellung der Finanzbuchführung, Lohnbuch­führung, Jahres­abschlüsse und Steuer­er­klärungen sowie die Prozesse der gesamten Kanzlei­organi­sation abgedeckt werden.
Gerade für kleine Kanzleien und Kanzleigründer bietet sich hierbei die Chance, sich unter Kollegen auszutauschen und mit mehreren Kanzleien, die eine ähnliche Ausrichtung haben, ein Netzwerk aufzubauen. Die Erfahrung der moderierenden DATEV-Consultants ergänzt die Hinführung zu einer gemeinsam erarbeiteten Best-Practice-Lösung für die teilnehmenden Kanzleien.
Während der gesamten etwa zehnmonatigen Laufzeit des Arbeitskreises ergibt sich auch immer wieder die Möglichkeit, auf Umsetzungsprobleme einzugehen und für die Einführung des QM-Systems Hilfestellung aus der Gruppe heraus zu erhalten. Mit Beginn des Kanzleiaufbaus liegt somit der einheitliche und transparente Ablauf aller Prozesse fest und kann leicht an neu eingestellte Mitarbeiter weitergegeben werden.
Im Anschluss an diesen Arbeitskreis können die Arbeitskreisteilnehmer in dem dann bereits vertrauten Kreis eine mögliche Zertifizierung mit den weiterführenden unterstützenden und strategischen Prozessen der Kanzlei angehen.

0Kommentare Neuen Kommentar verfassen

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.