Der DATEV-Podcast - 9. Dezember 2019

Bewährtes auf neuesten Stand bringen

Hörbar Steuern - Der DATEV-Podcast, ein Podcast über Steuern, Buchführung, Recht, Beratung, Management, Alltag, Digitales und vielleicht auch Analoges. Themen, die Sie interessieren. Dinge, die Sie betreffen. Verständlich. Kompetent. Aktuell. Unterhaltsam.

Daher arbeitet DATEV an einer Modernisierung mit dem Ziel, die Software auf eine neue und zukunftsfähige Cloud-Plattform zu heben. So werden beispielsweise die beiden aktuellen Programmlösungen LODAS und Lohn und Gehalt zukünftig von einer Cloud-Lösung zur Lohnabrechnung abgelöst.

Bei der Entwicklung der Cloud-Lösung wird der Ansatz einer “One Software” verfolgt, so dass alle an den Prozessen der Personalwirtschaft Beteiligten auf einer Software arbeiten können. Das heißt konkret, dass zum Beispiel eine Fehlzeit vom Unternehmen oder dem Lohnsachbearbeiter in der Kanzlei erfasst werden kann und der jeweils andere die Änderung sofort sieht. Beide nutzen mit einer unterschiedlichen Oberfläche die gleichen Services. Das macht Zusammenarbeit in Echtzeit möglich oder anders gesagt, dies macht eine Cloud-Lösung aus. Perspektivisch soll auch der Arbeitnehmer auf die gleiche Art und Weise einbezogen werden.

Der “One Software-Ansatz” schafft auch die Grundlage, um für unsere Kunden moderne Cloud-Lösungen für weitere Prozesse der Personalwirtschaft anbieten zu können. Der erste Schritt wird die Prozesse rund um die Lohnabrechnung im Fokus haben. Ein nächster Schritt geht in Richtung Personalmanagement. So entsteht Stück für Stück ein integriertes und umfangreiches Lösungsangebot in der Cloud.

Damit Sie eine grobe Vorstellung von der zeitlichen Dimension der Umsetzung haben, möchten wir ihnen auch einen Einblick in unserer Zeitplanung geben. Wir bitten um Verständnis, dass wir präzisere Termine aktuell nicht nennen können.

  • Die Cloud-Lösung zur Lohnabrechnung wird in einer ersten Version 2022 auf dem Markt pilotiert. Abhängig vom genauen Startzeitpunkt und dem Verlauf der Pilotierung erfolgt anschließend die Marktfreigabe der Version 1.0. Sie wird zu Beginn keinen vollständigen fachlichen und funktionalen Umfang besitzen.
  • Den vollständigen Funktionsumfang werden wir bis ca. 2025/2026 herstellen.
  • In der Phase bis 2025/2026 adressieren wir vordringlich Kunden von LODAS für eine Anwendungsmigration. Eine Umstellung von Kunden von Lohn und Gehalt ist in Abhängigkeit der Fachlichkeit in Einzelfällen möglich.
  • Nach 2025/2026 ist eine Umstellung auch der Lohn und Gehalt-Kunden in Planung.

Unter Ausblick 2021 können Sie sich nicht nur über eine Auswahl der kommenden Produkt-Highlights und neuen Lösungen vom 2. Quartal 2020 bis zum 1. Quartal 2021 informieren. Sie finden auch ein Video, das zeigt, wohin die Reise der Softwareentwicklung im Geschäftsfeld Personalwirtschaft geht und nach welchen Prinzipien wir sie gestalten.

Zu den Autoren

Constanze Elter

Steuerjournalistin und Redakteurin beim DATEV magazin. Podcasterin an der Hörbar Steuern.

Weitere Artikel der Autorin
Carsten Fleckenstein

Redaktion DATEV Magazin. Podcaster an der Hörbar Steuern.

Weitere Artikel des Autors