DATEV-Cloud-Services - 28. September 2020

Rechnungsdatenservice 2.0 startet

Mit dem neuen Rechnungsdatenservice 2.0 können Sie buchungsrelevante Rechnungsinformationen aus Onlineshop-Systemen automatisiert nach Kanzlei-Rechnungswesen übernehmen.

Onlineshops zeichnen sich häufig durch eine große Zahl an Kundentransaktionen aus. Mit dem Rechnungsdatenservice 2.0 können die Daten aus diesen Transaktionen automatisiert ins DATEV-Rechenzentrum übernommen und in Form von Buchungsvorschlägen in Kanzlei-Rechnungswesen zur Verfügung gestellt werden. Im Vergleich zur manuellen Übernahme lässt sich damit die Effizienz in der Buchführung wesentlich steigern, weil beim Erzeugen der Buchungsvorschläge mit Hilfe der Lerndatei einzelne Rechnungspositionen und unterschiedliche Steuersätze berücksichtigt werden können. Zudem lassen sich mittels weiterer Kriterien z. B. die Steuerkategorie, das Liefer-/Empfängerland und die USt-IdNr., der internationale Handel und weitere steuerliche Sachverhalte abbilden.

Durch den höheren Detaillierungsgrad beim Buchen wird auch das Controlling noch aussagekräftiger.

Weitere Vorteile ergeben sich, wenn Sie auch den Zahlungsdatenservice PayPal einsetzen. Die von PayPal bereitgestellten Zahlungsdaten werden dann automatisch den Rechnungsdaten zugeordnet – zeitaufwendiges manuelles Zuordnen entfällt.

Service wird weiter ausgebaut

Der Rechnungsdatenservice 2.0 eignet sich in der aktuellen Version insbesondere für kleinere reine Online-Systeme. Derzeit werden die Shopsysteme der Anbieter JTL-Software und Cludes unterstützt. Weitere Systeme kommen sukzessive dazu. Die Planungen für den weiteren Ausbau sehen auch die Nutzung durch weitere Zielgruppen vor – unter anderem für Händler auf Online-Marktplätzen wie Amazon.

Prozesse digitalisieren mit den DATEV-Cloud-Services

Der neue Rechnungsdatenservice 2.0 und der ebenfalls neue Buchungsdatenservice ergänzen die bestehende Riege der DATEV-Cloud-Services und sind weitere Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse in den Kanzleien und Unternehmen.

Hinweis:
Belegbilderservice und Rechnungsdatenservice 1.0 waren bis 28.09.2020 unter dem Begriff DATEVconnect online zusammengefasst. Die Namensänderung hat keine Auswirkung auf die Produktnutzung.

Abb. 1: DATEV-Cloud-Services

Weitere Informationen