Kanzleigründung - 21. November 2019

Der beste Zeitpunkt ist jetzt

Schon als Kind träumte Steuerberaterin Nadine Herrmann von der Selbstständigkeit. Direkt nach der Bestellung zur Steuerberaterin im April 2018 erfüllte sie sich ihren Traum.

Wann hatten Sie die Idee, sich selbstständig zu machen?

Der Wunsch, mich selbstständig zu machen, wurde mir gewissermaßen in die Wiege gelegt. Mein Vater ist selbstständiger Handwerker und für mich ein großes Vorbild.  Wir leben beide für das, was wir machen.

Wie haben Sie angefangen, wo stehen Sie heute?

Zunächst startete ich nebenberuflich. Im Oktober 2018 wechselte ich dann in den sogenannten Vollerwerb. Aktuell arbeite ich noch alleine von zu Hause. Aber ich bin schon auf der Suche nach Büroräumen und plane, bis zum Ende des Jahres zwei Mitarbeiter einzustellen.

Wie sieht Ihr Geschäftsmodell aus?

Ich möchte mich zu einer digitalen Steuerberaterin entwickeln. Der Mandant soll mich nicht für das Abtippen von Belegen bezahlen. Daher biete ich eine Prozess- und Schnittstellenberatung an, mit der ich nicht nur die Systeme des Mandanten an meine DATEV-Umgebung anbinde, sondern auch die Arbeitsabläufe beim Mandanten optimiere.

Was würden Sie Gründern empfehlen, die jetzt starten?

Momentan ist ein guter Zeitpunkt für die Gründung einer Kanzlei. Meine Empfehlung: einfach loslegen. Ich habe anfangs zu lange gewartet und über jede Kleinigkeit nachgedacht. Wenn man so perfekt sein möchte, kommt man aber nicht richtig vorwärts. Außerdem ist es wichtig, sich Feedback vom Mandanten zu holen, bevor man lange an neuen Ideen und Beratungsansätzen arbeitet. Hilfreich ist zudem, einen Coach oder externe Partner hinzuzuziehen. Etwa die DATEV-Gründernetzwerke. In der Anfangsphase ist es nicht immer leicht, seinen Weg zu finden. Oft erfährt man Gegenwind von Personen, die meinen, alles besser zu wissen. Das kann einen schon mal aus der Bahn werfen. Solche Phasen sind nicht schön, aber man geht gestärkt daraus hervor. Deshalb durchhalten!

Die 34-Jährige machte direkt nach einer Ausbildung zur Steuerfachangestellten ihren Bachelor, bestand 2018 erfolgreich das Steuerberaterexamen. Sie ist Inhaberin der nh Steuerkanzlei in Mainhausen bei Frankfurt.

Zum Autor

Thorsten Hesse

Thorsten Hesse ist nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium und ersten beruflichen Stationen im Marketing und der Beratung seit 1994 bei DATEV tätig. Als Kanzleiberater und Gründungscoach unterstützt er Steuerberatungskanzleien als Trainer, Vortragsredner und Autor bei den Themen Strategie, Marketing und Vertrieb. Herr Hesse ist zudem zertifizierter DISG-Trainer und Lehrbeauftragter an der Hochschule München.

Weitere Artikel vom Autor