Produkte & Services |

Prüfungsberichte digital unter­schrei­ben

Digitale Signatur

0Kommentare

Die Digitalisierung verändert vor allem Routinetätigkeiten. Stellen Sie sich dieser Herausforderung und nutzen Sie die Chance, gedruckte Prüfungsberichte komplett oder teilweise durch elektronisch quali­fi­ziert signierte PDF-Prüfungsberichte zu ersetzen.

Die Voraussetzungen dafür wurden bereits geschaffen. Die eIDAS-Verordnung und die Änderung der Berufs­satzung für Wirt­schafts­prüfer/Vereidigte Buch­prü­fer machen es möglich, und die DATEV-Programme zur Abschlussprüfung unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Voraussetzungen schaffen

Damit Sie Ihre Prüfungsberichte in elektronischer Form abgeben können, benötigen Sie:

  1. Eine Signaturkarte für qualifizierte Signaturen und ein kompatibles Kartenlesegerät
  2. Eine Signatur-Software für qualifizierte Signaturen: Die prozessintegrierte Signatur-Software Sign Live! CC des Anbieters intarsys mit DATEV-Schnittstelle unterstützt Sie komfortabel im gewohnten DATEV-Programmumfeld. Weitere Informationen dazu finden Sie auf dem DATEV-Marktplatz
  3. Ihre Unterschrift und Ihr Berufssiegel in elektronischer Form

Digitale Signatur einfügen

Haben Sie die Voraussetzungen erfüllt, steht der qualifizierten Signa­tur nichts mehr im Weg. Fügen Sie im ersten Schritt Ihre Signatur und Ihr Berufssiegel über Einfügen | Signatur/Siegelbild in Ihren Prüfungsbericht ein. Über das neue Fenster Sig­na­tur-/Siegel­bild einfügen wird eine Einfach- oder auch Zweifachsignatur unterstützt.

Bei Bedarf können Sie nach dem Einfügen die Signaturzeile nach Ihren Wünschen gestalten, um sie anschließend als Signaturzeile zu speichern und auch in anderen Berichten zu verwenden.

PDF erstellen und qualifiziert signieren

Nach Bearbeitung Ihres Dokuments wählen Sie Datei | Ausgeben | PDF mit qualifizierter Sig­natur, um eine PDF-Datei mit qualifizierter Sig­na­tur und Siegel zu erstellen. Für die Revi­sions­sicher­heit muss ein Schreibschutz ge­setzt und der Dokumentstatus auf fertiggestellt geändert werden. So wird sichergestellt, dass nur fertig­gestellte und nicht veränderbare Berichte ausgegeben werden.

Abschließend müssen Sie nur noch die PIN Ihrer quali­fi­zier­ten Signaturkarte zur Au­then­tifi­zier­ung ein­geben. Damit ist der Signaturvorgang abgeschlossen, und ein revi­sions­sicher­es PDF/A-Dokument wird auto­ma­tisch an einem von Ihnen ausgewählten Speicherort ab­gelegt. Der fertige PDF-Prüfungsbericht macht den gedruckten, handsignierten und gesiegelten Prüfungsbericht unnötig. Dieser Prozess ist laut der Berufssatzung der Steu­er­berater natürlich auch für Erstellungsberichte zulässig.

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.