Nachrichten Steuer und Recht |

Steuerbegünstigte Wiesnbrezn

Oktoberfest

0Kommentare

Verkauft ein Brezelverkäufer auf dem Oktoberfest in Festzelten Wiesnbrezn an die Gäste des personen­ver­schiedenen Fest­zeltbetreibers, ist der ermäßigte Umsatz­steuersatz von sieben Prozent für Lebensmittel anzu­wenden.

Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 3. August 2017 (BFH, V-R-15/17) die Rechtsauffassung der Finanz­ver­waltung zurückgewiesen, die im Verkauf der Brezeln durch den Brezelverkäufer einen res­tau­rant­ähn­lichen Umsatz gesehen hatte, der dem Regelsteuersatz von 19 Prozent unterliegen sollte.

Das Urteil ist zu den Streitjahren 2012 und 2013 ergangen. Bei gleich­blei­ben­den Verhältnissen ist die BFH-Entscheidung auch für die Folgejahre zu beachten.

Fotos: shelma1, chokkicx / Getty Images

0Kommentare Neuen Kommentar verfassen

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Zeit ist abgelaufen. Bitte Captcha neu laden!

"Bitte lösen Sie diese Rechenaufgabe, um Ihren Kommentar abzugeben."