- 6. Oktober 2014

Der DATEV-Neubau aus 80 Perspektiven

Mikro- oder Makro-Aufnahme – das war die Frage beim diesjährigen DATEV-Kulturevent.

Rund 80 Kolleginnen und Kollegen waren vom Bauprojektteam um Peter Himmler gemeinsam mit dem Kunst- und Kulturbeauftragten der DATEV, Johannes Häfner, dazu eingeladen worden, ihren zukünftigen Arbeitsplatz, den DATEV IT-Campus 111, aus unterschiedlichen Perspektiven zu fotografieren.

Zwischen Dezember 2013 und Juli 2014 besuchten sie regelmäßig die Baustelle, um den Baufortschritt bildhaft zu dokumentieren.
Herausgekommen sind kreative Motive und Bildkompositionen, die eine Großbaustelle aus ganz überraschenden Perspektiven ablichten.

Die Aufnahmen zeigen einerseits dokumentarisch, wie sich der Neubau über die Monate hinweg verändert und wächst. Daneben widmen sich viele Aufnahmen auch den kleinen Dingen, die den Bau und die Baustelle selbst zu Kunstwerken machen und ihre Vergänglichkeit zeigen: Reste und Staub auf dem Boden, Details von Verschalungen oder Konstruktionen, die später dem Blick entzogen sind, abgebaut werden.

In unserer Bildergalerie haben wir einige der kreativen Baustellen-Fotos für Sie zusammengestellt:

Im Rahmen des DATEV Kulturevents wurden alle Fotos der Öffentlichkeit präsentiert. Hier gehts zu den ausgestellten Bildern.

Zur Autorin

Astrid Schmitt

Redaktion DATEV magazin

Weitere Artikel von der Autorin