Das Konto interessiert alle. Wir zeigen Ihnen den Kontenzweck. Trotz Euro und Europa spielen auch andere Währungen eine Rolle im Geschäftsleben und darum können Sie jetzt auch Fremdwährungsumsätze beim elektronischen Bankbuchen automatisiert buchen. Und schließlich: Bilanzposten sind feste und verlässliche Größen im Alltag von Zahlenjongleuren. Wie man ihnen mal schnell einen neuen Namen verpassen kann,…

Kontenzweck und Kontenzweckprüfung

Kennen Sie schon den Kontenzweck? Verschaffen Sie sich einen Überblick zum Konto.

Der Kontenzweck regelt zentral

  • in welcher Auswertung,
  • bei welcher Rechtsform,
  • bei welchem Rechnungslegungszweck und
  • in welcher Gewinnermittlungsart

das Konto wie berücksichtigt wird. Mit der Kontenzweckprüfung können Sie checken, ob alle gebuchten Konten einen korrekten Kontenzweck haben. Warum Sie das tun sollten: Konten mit korrektem Kontenzweck werden in allen Auswertungen in der richtigen Position ausgewiesen!
Gehen Sie dazu über Auswertungen | Kontenzweckprüfung. Hier sehen Sie beim ausgewählten Mandanten, welche Konten nicht korrekt zugeordnet sind.

Umbenennen eines Bilanzpostens

Sie haben die Bilanz aufgerufen und stellen fest, dass die Bezeichnung einer Bilanzposition nicht passt. Kein Problem! Über das Kontextmenü können Sie die Bilanzposition umbenennen. Rufen Sie die Jahresabschlussauswertung über Auswertungen | Jahresabschluss | Jahresabschlussauswertungen auf. Gehen Sie über den Button Zur Auswahl wechseln. Steht die Schalfläche Seitenansicht / Wertekontrolle auf Seitenansicht, wechseln Sie auf Wertekontrolle und rufen Sie die Wertekontrolle auf.
Markieren Sie den Posten, den Sie umbenennen wollen und rufen Sie das Kontextmenü über die rechte Maustaste auf. Unter Posten bearbeiten können Sie im unteren Eingabefeld den Postennamen anpassen.

Haben Sie vielleicht noch weitere wertvolle Tipps für effizientes Arbeiten im Rechnungswesen? Dann gerne immer her damit!

Zum Autor

Dietmar Zeilinger

Redaktion DATEV magazin

Weitere Artikel des Autors