Corona-Krise - 20. Mai 2020

Neuer Kurzarbeitergeld-Rechner in der App TabInf mobil

Viele Unternehmen sind in der Corona-Krise von Kurzarbeit betroffen und müssen diese Herausforderung gemeinsam mit ihrem steuerlichen Berater bewältigen. Die App “TabInf mobil” unterstützt dabei mit neuen Funktionen.

In der gegenwärtigen Situation ist es besonders wichtig, sowohl die momentan geltenden als auch die angedachten Regelungen im Blick zu behalten. Aus diesem Grund wurde die App “TabInf mobil” der Tabellen und Informationen um einen Kurzarbeitergeld-Rechner erweitert, der permanent an die aktuelle Sachlage angepasst wird.

Das Tool macht auf einen Blick ersichtlich, wie hoch der Nettoverdienst inklusive Kurzarbeitergeld ist und mit welchem Entgeltausfall zu rechnen ist – abhängig von der Bezugsdauer.

Ebenfalls in der App der “Tabellen und Informationen für die steuerliche Beratung 2020” enthalten ist das Sonderthema “Auswirkungen der Corona-Krise” mit weiteren wichtigen und aktuellen Informationen.

TabInf Steuer mobil 2020

  • Stundung, Vorauszahlungen und Steuerfestsetzung
  • Steuerfreie Beihilfen und Unterstützungen
  • Spenden/Zuwendungen/Verzicht auf Lohn und Aufsichtsratvergütungen/Mittelverwendung/Schenkungsteuer
  • Bestätigungsvermerk und Offenlegung
  • Regelungen zur Sozialversicherung
  • Direkt-, Liquiditäts- und Sonderhilfen
  • Kurzarbeitergeld
  • Sozialhilfen
  • Corona-Exit u.v.m.

 

Übrigens: Auch in die App der “Tabellen und Informationen Recht 2020” wurde ein Sonderthema zur Corona-Krise integriert. Es beleuchtet die rechtlichen Auswirkungen auf verschiedene Fachgebiete (unter anderem Miet-, Arbeits-, Reise-, Sozial- und Verbraucherrecht).

Die App “TabInf mobil” kann für iOS im Apple App Store und für Android im Google Play Store heruntergeladen werden. Der Aktivierungscode ist zusammen mit der jeweiligen Printausgabe im DATEV-Shop erhältlich.