- 18. August 2014

Mit dem Handy zur Lohnabrechnung

Einfach mal schnell am PC die Lohnabrechnungen abrufen. Was beim Onlineshopping mit Rechnungen oder beim Online-Banking mit Kontoauszügen schon lange möglich ist, funktioniert nun auch für die eigene Lohnabrechnung. Neben dem neuen Personalausweis kann man sich jetzt auch via smsTAN beim DATEV-Rechenzentrum authentifizieren und hat dann auf die Lohnabrechnungen der vergangenen zwei Jahre Zugriff.

Über 11 Millionen Arbeitnehmer erhalten Monat für Monat Entgeltabrechnungen, die mit DATEV-Programmen erstellt wurden. Jetzt können die Lohnabrechnung, Lohnsteuerbescheinigungen und Sozialversicherungsnachweise auch digital statt auf Papier zugestellt werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Arbeitnehmer kann von überall auf die eigenen Dokumente zugreifen, das Abheften und Suchen der richtigen Abrechnung entfällt und auch für eine Zukunft ohne Papier ist man schon bestens gerüstet.

smsTAN

Wichtig natürlich, dass die eigene Lohnabrechnung nicht in die Hände anderer gerät. Hierfür gibt es nun neben der Authentifizierung durch den neuen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion das Verfahren der smsTAN. Wenn Arbeitnehmer durch Steuerberater oder Arbeitgeber freigeschaltet werden, können diese sich unter www.datev.de/an-online im Bereich Login registrieren und anmelden.
Bei der Anmeldung wird nach der Eingabe von Benutzername und Passwort eine TAN per SMS an eine vorher festgelegte Mobilfunk-Nummer gesendet. Nun können die Dokumente des aktuellen und des vorangegangenen Jahres eingesehen, heruntergeladen oder gedruckt werden. Und für jemanden wie mich entfällt dann auch das durchaus zeitraubende Suchen nach den Dokumenten, wenn es wieder heißt: Die Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung ist vor zwei Monaten abgelaufen!

Zur Autorin

Astrid Schmitt

Redaktion DATEV magazin

Weitere Artikel von der Autorin