Offene Fiskalisierungsplattform - 1. Oktober 2020

MeinFiskal

Am 1. Oktober geht die Plattform “MeinFiskal” online. DATEV gründet damit eine offene Fiskalisierungs-Plattform für Lösungen rund um die gesetzlichen Anforderungen an die Kassenführung. Das Ziel besteht in einer Erweiterung des DATEV-Ökosystems um starke Partner, die über diese Plattform gemeinsam mit der Genossenschaft Fiskalisierungslösungen für elektronische Kassen für Unternehmen bereitstellen.

Kassenhersteller und Anbieter der TSE (Technische Sicherheitseinrichtung) werden ausdrücklich dazu aufgerufen, sich der Plattform anzuschließen, um gemeinsam mit DATEV eine Cloud-Plattform zu gestalten, deren Lösungen alle gesetzlichen Anforderungen an eine ordnungsgemäße Kassenführung erfüllen. Im Wesentlichen geht es dabei um eine GoBD-konforme und revisionssichere Archivierung von Fiskaldaten in der sicheren DATEV-Cloud. Die vom Gesetzgeber geforderte revisionssichere Archivierung kann die nach ISO-27001-zertifizierte DATEV-Cloud gewährleisten. Diese hohen Standards bei Sicherheit und Datenschutz dienen als Basis für die neue Plattform.

Das Herzstück von “MeinFiskal” wird das DATEV Kassenarchiv online sein, das eine GoBD-konforme und revisionssichere Archivierung von Fiskaldaten für Kassenbetreiber auch schon in der Vergangenheit ermöglichte. Diese Lösung wird nun Teil der Plattform und künftig über diese erreichbar sein. Die Archivierung der Kassendaten von den Betreibern auf der Plattform wird zudem dadurch attraktiver, weil intelligente Prüfroutinen die Datenqualität der empfangenen Daten sicherstellen. Diese hohe Prozessqualität erlaubt den Ausbau digitaler Workflows bis in die Finanzbuchführung und gibt Unternehmen Sicherheit auch für den Fall einer sogenannten Kassen-Nachschau.

Digitale Prozessketten mit DATEV Kassenbuch online

Mit der Anbindung an das DATEV Kassenbuch online steht der erste optionale Mehrwertdienst bereits zum Launch der Plattform zur Verfügung. Die Online-Anwendung DATEV Kassenbuch online erlaubt es, Kassenbelegsätze im Internet für die Erstellung der Buchführung vorzuerfassen und zu bearbeiten. Bei der Festschreibung der Kassenbewegungen werden diese online für die Kanzlei bereitgestellt. In der Kanzlei können die bereitgestellten Daten aus dem Rechenzentrum direkt in die DATEV-Rechnungswesen-Programme übernommen und in Form von Buchungsvorschlägen verarbeitet werden. Es ist geplant, weitere innovative Mehrwertdienste in die Plattform zu integrieren, um kommenden gesetzlichen Änderungen begegnen zu können, wie etwa der Meldung der Kassen beim Finanzamt. Unternehmen, die eine elektronische Kasse im Einsatz haben, können sich einfach und schnell über https://www.meinfiskal.de auf der Plattform registrieren und dort die angebotenen Services buchen.