- 28. Mai 2014

DATEV IT-Campus 111: Markenauftritt an der Fassade

Unser Neubau nimmt Gestalt an. Erst vor wenigen Wochen haben wir die Fertigstellung des Rohbaus gefeiert, Innenausbau und technische Installationen sind in vollem Gange. Nun ist auch entschieden, wie der Markenauftritt an der Fassade aussehen wird: Nebenstehender Entwurf wird künftig den Eingangsbereich schmücken. Durch die asymmetrische Gestaltung des schräg gestellten, horizontalen DATEV-Quadrats mit den vertikal…

Unser Neubau nimmt Gestalt an. Erst vor wenigen Wochen haben wir die Fertigstellung des Rohbaus gefeiert, Innenausbau und technische Installationen sind in vollem Gange. Nun ist auch entschieden, wie der Markenauftritt an der Fassade aussehen wird:

Marke am IT-Campus 111

Nebenstehender Entwurf wird künftig den Eingangsbereich schmücken. Durch die asymmetrische Gestaltung des schräg gestellten, horizontalen DATEV-Quadrats mit den vertikal aufgerichteten Buchstaben wird das Logo kreativ im Durchgang zum Eingangshof in Szene gesetzt. Die transparente Materialität der Installation integriert sich gut in die Gesamtwirkung der Architektur. Die ungewöhnliche Beleuchtung entfaltet in der Nacht ein interessantes Licht- und Schattenmuster mit dem Schriftzug.

Interessant ist auch die Entstehungsgeschichte dieses Entwurfs. Im vergangenen Jahr kam vom Kunst- und Kulturbeauftragten unseres Hauses Hr. Häfner der Vorschlag, für die Inszenierung der Marke am Neubau Studenten um Ideen zu bitten. Aus der Idee wurde ein studentischer Ideenwettbewerb, an dem sich Studenten der Studiengänge Multimedia und Kommunikation aus Ansbach sowie Textildesign der Hochschule Hof beteiligten. Die Studenten hatten ein Wintersemester lang Zeit, sich in Zusammenarbeit mit den Professoren Gedanken über die Platzierung und Gestaltung des Markenauftritts am Neubau zu machen, um ihre Entwürfe dann bei der DATEV einzureichen.

Im Rahmen einer Jurysitzung, in der neben DATEV-Vertretern auch Stellvertreter der Stadt Nürnberg sowie die Architekten saßen, wurden die insgesamt zehn eingereichten Entwürfe bewertet. Im Vordergrund standen dabei zunächst künstlerische Kriterien. Es wurden drei Platzierungen und ein Sonderpreis vergeben. Im zweiten Schritt folgte dann eine eingehende Prüfung der prämierten Entwürfe auf Technik und Kosten. So kam es, dass der im Wettbewerb drittplatzierte Entwurf von den Hofer Studentinnen Sedef Turhan, Nguyet Nguyen und Beatrice Striker nun realisiert wird.

Preisverleihung MarkenwettbewerbJörg v. Pappenheim, Vorstand Personal, Gebäude, Umwelt der DATEV, vergab die Preise an die Studenten. Im Rahmen seiner Laudatio betonte er, wie begeistert die Jury von der Kreativität der Studenten sei. Er gratulierte den Teilnehmern des Ideenwettbewerbs für ihre Leistungen und gab die Platzierungen bekannt:

Die Platzierungen

??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????Platz 1: Team Sandra Denis, Annika Lühring und Bernhard Rose der Hochschule Ansbach mit dem Entwurf „Grünes Licht für die DATEV“

2. PlatzPlatz 2: Frau Nadine Sponsel der Hochschule Hof mit dem Entwurf „Lochstreifen“

3. PreisPlatz 3: Team Sedef Turhan, Nguyet Nguyen und Beatrice Striker der Hochschule Hof mit der kreativen Umsetzung des Eingangsbereichs

SonderpreisSonderpreis: Team Elisabeth Gotschy, Michelle Schubert und Adrian Drechsel mit dem Entwurf der grünen Würfel auf der Fassade

Zum Autor

Till Stüve

Mitarbeiter DATEV eG, Pressestelle

Weitere Artikel vom Autor