Personalmanagement - 27. Februar 2020

Chance für ein neues Berufsfeld

Bei den Aufgaben rund ums Personal stehen nicht wenige Betriebe vor großen Herausforderungen. Mit entsprechender Software aber kann der steuerliche Berater seine Mandanten hier professionell unterstützen.

Viele Unternehmen kennen es: Die Auftragsbücher sind gut gefüllt und die Zeit für administrative Aufgaben fehlt. Trotzdem gibt es in jedem Unternehmen – unabhängig von seiner Größe – Daten und Informationen der Mitarbeiter, die der Unternehmer übersichtlich und schnell im Blick haben muss. Nur dann kann er den Personaleinsatz sowie -aufwand optimal planen und steuern. Sind die Personalprozesse im Unternehmen dann aber sehr papierlastig, ist es kaum möglich, sich schnell einen Überblick über die aktuelle Beschäftigungssituation zu verschaffen. Auch können so rechtliche Anforderungen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nur schwer umgesetzt werden und bei einem Verstoß drohen empfindliche Strafen. Mit Software für die Aufgaben rund um das Personal sind Unternehmen für diese Fälle bestens gerüstet. Dabei können auch vor- und nachgelagerte Systeme, wie zum Beispiel die Lohnabrechnung, durch Schnittstellen angebunden und so für durchgängige Arbeitsabläufe gesorgt werden. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Mandanten bei ihren Personalaufgaben unterstützen können und warum es für Ihre Kanzlei auch eine Chance sein kann, Ihr Leistungsspektrum zu erweitern.

Personalaufgaben im Unternehmen

Passendes Personal zu finden und die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden, kann in Zeiten des Fachkräftemangels einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Wettbewerbern bedeuten. Deshalb lohnt sich ein Blick auf den Personalprozess im Unternehmen, um sich der zahlreichen beziehungsweise unterschiedlichen Aufgaben bewusst zu werden:

  1. Recruiting
  2. On-/Offboarding
  3. Mitarbeiterverwaltung
  4. Mitarbeiterbindung und -entwicklung
  5. Lohn- und Gehaltsabrechnung
  6. Personal-Controlling

Große Unternehmen haben zur Abwicklung der Personalaufgaben meistens eine eigene Personalabteilung und etablierte Prozesse im Haus, die durch entsprechende Software unterstützt werden. Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern betreiben oft kein aktives Personalmanagement und nutzen keine Personalmanagement-Software. Hier sind Text- und Tabellenverarbeitungsprogramme führend bei der Verwaltung der Mitarbeiterdaten und -dokumente.

Personalmanagement-Software

War dies in der Vergangenheit ausreichend, ist mit Einführung der DSGVO Sorgfalt geboten. Denn neben umfangreichen Dokumentations- und Nachweispflichten gibt es auch Löschpflichten, die sich ohne eine Personalmanagement-Software kaum umsetzen lassen. Auch wenn den Unternehmern klar ist, dass sie im Bereich des Personalmanagements Handlungsbedarfe haben, wird aus Mangel an Zeit nichts an den bestehenden Prozessen geändert. Hier ist guter Rat gefragt. Für Sie als Steuerberater ist dies aber eine Chance, Ihre betroffenen Mandanten professionell zu beraten. So können Sie Ihre Mandanten vor DSGVO-Verstößen bewahren und dabei unterstützen, die rechtlichen Vorgaben einzuhalten. Außerdem können Sie Ihnen die Angst vor der Einführung einer Software nehmen. Die Einrichtung kann in kurzer Zeit erfolgen und stellt sicher, dass sich Ihre Mandanten wieder schnell ihrem Tagesgeschäft widmen können. Dabei können Sie sich und Ihre Mandanten auf die DATEV-Lösung zum Personalmanagement verlassen. Sie profitieren dabei von Schnittstellen, die für einen optimalen Austausch mit dem DATEV-Lohnprogramm sorgen. So entfallen aufwendige Doppelerfassungen.

Die kompakte Lösung zur Personalverwaltung

Um den aktuellen gesetzlichen Anforderungen nachzukommen und die Prozesse mithilfe von Software zu optimieren, benötigen kleine Unternehmen keine teure und umfangreiche Personalmanagement-Software. Die Bedarfe beziehen sich in der Regel auf Themen wie die Verwaltung und Pflege von Personaldaten, die Verwaltung von Urlaubs- und Fehlzeiten der Mitarbeiter oder die Überwachung aller wichtigen Termine rund um das Personal. DATEV bietet mit DATEV Personal-Managementsystem classic diesen Unternehmen die dafür passende Lösung. So werden die Personalprozesse durch professionelle Software unterstützt und gesetzliche Vorgaben eingehalten. Das integrierte Datenanalysesystem Personalwirtschaft hilft dabei, Personaldaten zu analysieren und unterstützt bei der Steuerung des Unternehmens. So bleiben die wichtigsten Personalkennzahlen im Blick. Sie sehen, Personalaufgaben im Unternehmen bieten vielfältige Chancen, Ihr Leistungsspektrum zu erweitern. Es ist also in jedem Fall eine Überlegung wert, ob Sie die Software- und Prozessberatung als neue bepreisbare Dienstleistung in Ergänzung zur Lohn- und Gehaltsabrechnung in Ihrem Portfolio aufnehmen.

Mehr dazu

Erfahren Sie mehr zu den Funktionen und dem Leistungsumfang von DATEV Personal-Managementsystem classic im DATEV-Shop, Art.-Nr. 52240.

Erfahren Sie mehr zum Thema DSGVO im Lohnbüro mit unserem Präsenzseminar „Datenschutz im Beschäftigungsverhältnis – DSGVO im Lohnbüro mit DATEV umsetzen“,  Art. Nr. 78065.

Zum Autor

SK
Sandra Knöchel

Marketing Personalwirtschaft 
bei DATEV.

Weitere Artikel vom Autor