Mitarbeiter führen - 24. Juli 2020

Moderne Führungsmaxime – sechs Best Practices für den Kanzleialltag

Mitarbeiter zu erstklassigen Leistungen führen, ist eine Kunst, die jede Führungskraft beherrschen sollte. Das fängt im Kleinen an und spiegelt sich im täglichen Umgang wider. Mit wenig Aufwand lassen sich große Wirkungen erzielen. Sechs Praxistipps für den Kanzleialltag.

1. Orientierung geben

Für die Arbeitsmotivation Ihrer angestellten ist es wichtig, dass sie die Ziele der Kanzlei kennen. Außerdem soll dabei die Rolle und Aufgabe jedes Einzelnen und was aktuell zu tun ist klar sein.

Schaffen Sie Überblick und Struktur. Dafür ist eine klare Aufgabenverteilung nötig. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ihre Verantwortlichkeit und den Handlungsspielraum kennen. Informieren Sie darüber alle.

2. Kommunikation fördern

Fördern Sie ein Miteinander, indem Sie den Austausch mit Ihren Mitarbeitern und der Kollegen untereinander aktivieren. Eine gute Kommunikation begünstigt den Teamgeist und beugt Missverständnissen und Konflikten vor.

Führen Sie möglichst jeden Morgen ein kurzes Minuten-Meeting ein, in dem Ihr Team und Sie sich kurz abstimmen und über Besonderheiten informieren. Es sollte nur 5 bis maximal 15 Minuten lang dauern und im Stehen stattfinden.

3. Verbesserungen fördern

Zeigen Sie Ihrerseits Mut und Spaß daran, Neues auszuprobieren und voneinander zu lernen. Fördern Sie den kollegialen Austausch bei Ihren Angestellten. Identifizieren Sie passende Mitarbeiter, die Sie auffordern, Themen zu diskutieren und Ideen ggf. auch in Gruppenarbeit weiterzuentwickeln.

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, Probleme aufzuzeigen und Ideen zu entwickeln. Beauftragen Sie dazu beispielsweise Prozessverantwortliche oder richten Sie einen Qualitätszirkel ein, um fortlaufend Verbesserungen zu initiieren und umzusetzen.

4. Eigeninitiative unterstützen

Zeigen Sie Ihren Angestellten, dass Sie Ihnen Vertrauen schenken und lassen Sie Handlungsspielraum, wo es passt. Motivieren Sie durch geeignete Fort- und Weiterbildung sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Seien Sie Mentor oder Coach – je nach Mitarbeiter und Situation. Geben Sie Gelegenheiten für selbstständiges Handeln. Beispielsweise können Sie dazu auffordern, dass Entscheidungsvorschläge gemacht und die Argumente mit Ihnen diskutiert werden.

5. Anerkennung zeigen und Perspektive geben

Mitarbeiter trauen sich umso mehr zu, je mehr Wertschätzung und Fairness sie erleben und je mehr Perspektive ihnen geboten wird. Deswegen ist es wichtig, dass Sie durch Vorleben eine entsprechende Kultur in Ihrer Kanzlei verankern. Sie zeigen Anerkennung, indem Sie konstruktives Feedback geben. Honorieren Sie die Leistung des Einzelnen angemessen und gerecht. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern auf, welche Möglichkeiten der Entwicklung Sie für ihn sehen.

Schaffen Sie Gelegenheiten für regelmäßiges und konstruktives Feedback. Planen Sie darüber hinaus ein jährliches Mitarbeitergespräch, in dem Sie u. a. den individuellen Weiterentwicklungsplan besprechen. Aber loben Sie auch zwischendurch – ein spontanes Lob freut Jung und Alt.

6. Persönlichkeit zeigen

Eine Chefin oder ein Chef sind immer auch Vorbild – Tag und Nacht, beruflich wie privat. Leben Sie Ihre Werte und bleiben Sie authentisch.

Seien Sie Vorbild. Mit Empathie und Neugierde können Sie Türen öffnen und Begeisterung wecken.

Zum Autor

Carsten Fleckenstein

Redaktion DATEV magazin

Weitere Artikel des Autors