Autor

Markus Wohlleber

6

Beiträge

Steuerberater, Dipl.-Betriebs­wirt (FH), Bank­kauf­mann, Fach­be­rater für San­ie­rung und In­sol­venz­ver­wal­tung (DStV) in der Steuer­be­ra­tungs­kanzlei Wohl­leber in Nürn­berg und Haß­furt.

In Beiträge: 6

2019-09 | Markus Wohlleber

Loslassen können ist wichtig

Mandate überprüfen | Aufgrund neuer Vor­ga­ben muss der steuer­liche Berater zu Ver­än­de­run­gen bereit sein, die das Ver­hält­nis zu ge­wis­sen Man­dan­ten be­tref­fen. Emot­ionen sind nicht an­ge­bracht.

2019-07 | Markus Wohlleber

Die Zeichen der Zeit erkennen

Niede­rgang eines Unternehmens | Ver­än­de­run­gen im Kun­den­ver­halten müssen Unter­nehmer und steuer­liche Berater stets im Fokus haben. Ein Bei­spiel aus der Textil­branche zeigt, was sonst passieren kann.

2019-03 | Markus Wohlleber

D-Day für steuerliche Berater

Haftungsfalle Jahresabschluss | Bei der Beratung krisen­ge­fähr­de­ter Unter­nehmer ist höchste Vorsicht geboten. Auf­grund neuester Vor­ga­ben ist der Steuer­be­rater von Strafen bedroht.

2018-11 | Sibylle Steiner,Markus Wohlleber

Besser Nummer sicher

Der Krisenberater | Eine ganz spezielle Form der betriebs­wirt­schaft­lichen Be­ra­tung ist die Be­glei­tung von Unter­nehmen, die wirt­schaft­lich in Schief­lage geraten sind.

2017-02 | Markus Wohlleber

Rasch reagieren

Unternehmen online | Mit dem DATEV-Programm ver­blei­ben die Belege im Un­ter­neh­men, während der In­sol­venz­ver­walter schon im lau­fen­den Monat Daten erfassen kann.

2015-10 | Sibylle Steiner,Markus Wohlleber

Die Zeichen zeigen

Insolvenzverfahren | Die Überlebens­chance an­ge­schla­gener Unter­neh­men wird allzu oft durch man­gel­hafte Vor­be­rei­tungen verspielt.