Die digitale Zukunft gestalten

Wie werden aus Steuerbürgern lukrative Mandate?

Download PDF Magazin 2018-06

Wie interessant sind Privatmandate für Steuerberater?

Digital Natives ver­brin­gen drei­mal so viel Zeit im Internet wie ältere Se­mester. Sie suchen weit mehr In­for­ma­tionen und Dienst­leis­tungen im Inter­net. Dazu gehören auch Steuer­er­klä­rungen, die bereits über Selfservice-Steuerportale an­ge­bo­ten werden, ohne Be­tei­li­gung von Steuer­be­ra­tern. Um diese po­ten­ziellen Man­dan­ten für unsere Mit­glieder zu ge­winnen, ver­stehen wir unseren För­der­auftrag für den Berufs­stand so: Lassen Sie uns ge­mein­sam eine ge­nos­sen­schaft­liche Platt­form bauen und unsere digitale Zukunft gestalten.

jetzt lesen
10 Artikel
Titelthema |

Die digitale Zukunft gestalten

Wirtschaft in Bewegung

Platt­form­öko­nomie | Platt­formen sind auch ein Modell für Steuer­be­rater, Wirt­schafts­prüfer und Rechts­an­wälte, das Chancen bringen kann.

Heute die Mandanten von morgen treffen

DATEV-Plattform | Platt­formen sind auch ein Modell für Steuer­be­rater, Wirt­schafts­prüfer und Rechts­an­wälte, das Chancen bringen kann.

Die innere Verfassung

Stabilität | 1966 wurde die erste Sat­zung unserer heutigen Ge­nos­sen­schaft be­grün­det – der Beginn einer Erfolgs­ge­schichte.

Gut gerüstet in die digitale Zukunft

Nachgedacht | Das Schlag­wort Di­gi­ta­li­sie­rung ist in aller Munde – und dies schon seit ge­raumer Zeit. Doch welche Aus­wir­kungen hat sie?

Argumente, die überzeugen: Thorsten Eckhardt

Drei Stimmen | Steuer­be­rater Thorsten Eckhardt sah das Steuer­berater-Szenario an­fangs skep­tisch. Er erläutert die Ar­gu­mente, die ihn zum Be­für­worter machten.

Argumente, die überzeugen: Sabine Storberg

Drei Stimmen | Steuer­be­ra­terin Sabine Stolberg wahrt im Ver­tre­ter­rat die In­te­res­sen des Berufs­stands. Sie wirbt für mehr Ver­trauen für die DATEV-Gremien.

Argumente, die überzeugen: Marcel Kruse

Drei Stimmen | Zunächst vom Begriff Steuer­bürger-Szenario ir­ri­tiert be­für­wortet Steuer­be­rater und Wirt­schafts­prüfer Marcel Kruse den­noch die Stra­te­gie einer ge­nos­sen­schaft­lichen Plattform.

Wem gehören die Plattformen?

Förder­zweck der Ge­nos­sen­schaft | Nach­haltig erfolg­reich sind Or­ga­ni­sa­tionen, die vo­raus­schauend handeln und dabei ihre Be­son­der­heit bewahren.

Die fünf Gremien der DATEV

Organe der Ge­nos­sen­schaft | Den Gremien der Ge­nos­sen­schaft kommen ver­ant­wor­tungs­volle Auf­ga­ben zu, die mit Rechten und Pflichten versehen sind.

Glossar

Fachtermini | Die Dis­kus­sion um die zu­künf­tige Aus­rich­tung der DATEV berührt Zu­kunfts­themen und nutzt mit­unter junge Fach­aus­drücke. Die wich­tigs­ten sind hier erläutert.

Hinweis

Mit der Bestätigung auf OK wird ein Video von YouTube eingebunden und abgespielt. Damit werden die Standarddaten an Google übertragen. Im Einzelnen können hier die IP-Adresse, die spezifische Adresse der bei uns aufgerufenen Seite, ggf. die Seite, von der Sie uns erreicht haben (Linkquelle), die übertragene Kennung des Browsers sowie Systemdatum und -zeit des Aufrufes übertragen werden. Möglicherweise erhält Google weitere Daten über bereits gespeicherte Cookies. Für diese Daten ist Google verantwortlich. Ohne die Bestätigung auf OK werden keine Daten an YouTube bzw. Google übertragen

abbrechen OK
Special | Videos
Special | Umfrage

Ihre Meinung ist uns wichtig. Jeden Monat exklusiv online.


Was sagen Sie ...

Sind Internet-Plattformen auch ein Modell für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte, das Chancen für die Zukunftsfähigkeit der Kanzlei bringen kann?

Hinweis:
Mit Ihrer Teilnahme an dieser Umfrage stimmen Sie zu, dass DATEV einen Cookie setzt. Dieser enthält keine personenbezogenen Daten und kann nicht von Dritten ausgelesen werden. Ihre Eingaben werden über eine verschlüsselte Verbindung (SSL) übertragen. Es werden keine personenbezogenen Daten an DATEV übermittelt.

Bisherige Bewertungsergebnisse ansehen
Loading ... Loading ...
">
Aktuelle Artikel für Ihre Mandanten

Wissenswertes aus Trialog

Das Magazin für erfolgreiche Unternehmen und Selbständige

Steuern & Finanzen

Aufbewahrungsfristen: Darauf müssen Sie unbedingt achten

Auf­be­wahr­ungs­frist­en sind ein kom­plexes The­ma. Meh­re­re Ge­setze ge­ben et­was vor – und letzt­lich gilt die Ab­ga­ben­ord­nung. Aber das macht al­les nicht…

Personal & Führung

Das Arbeitszeitkonto – sinnvoll auch in kleinen Betrieben

Ein Arbeitszeitkonto kann vie­len Zwe­cken die­nen, vom Er­fas­sen der Gleit­zeit bis zum Aus­gleich von Win­ter­ar­beits­lo­sig­keit – wenn es sorg­fäl­tig ge­plant wur­de.…

Personal & Führung

Praxishandbuch Lohn und Personal

Von Abrechnungsfragen bis zur Arbeitgebermarke: Das Fachbuch ist besonders geeignet für Anwender in Handwerk, Handel und Dienstleistung.

Steuern & Finanzen

Reisekosten abrechnen: schnell, sicher und einfach

Dienstreisen müssen akku­rat ab­ge­rech­net wer­den. Das ist so­wohl für den Rei­sen­den als auch für den Lohn-Sach­be­ar­bei­ter häu­fig sehr auf­wän­dig. Mit DATEV…

Kolumne

Der Familienfaktor

Bei dem einen Familien­unternehmen wird die Digi­talisierung zur Erfolgs­geschichte, bei dem anderen wird sie als Risiko­faktor wahr­genommen. Die Familie selbst kann…

Wirtschaft & Recht

Krankschreibung per WhatsApp ist keine E-Health

Die Krankschreibung per WhatsApp er­spart Mit­ar­bei­tern den Weg zum Arzt. Mit ef­fi­zien­ten Pro­zes­sen in ei­nem di­gi­ta­len Ge­sund­heits­we­sen hat das nichts zu…

Produkte & Lösungen

Erstattung von im EU-Ausland gezahlter Umsatzsteuer

Nur über das Online-Portal des Bundes­zentral­amts für Steuern lässt sich die EU-Umsatz­steuer­erstattung be­an­tra­gen. Lesen Sie hier, was Sie un­be­dingt be­ach­ten müssen.

Technologie

Verschlüsselung ist das A und O beim Online-Datenaustausch

Wer via Internet per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten spei­chert, ab­fragt oder aus­tauscht, muss an die Ver­schlüs­se­lung den­ken. Und sei­ne Tech­nik stets ak­tuell hal­ten. Recht­li­che…

Personal & Führung

Hitze im Büro: Welche Kleidung ist angemessen?

Steht die Hitze im Bü­ro, stellt sich die Fra­ge nach der rich­ti­gen Klei­dung. Un­ter­neh­mer dür­fen Dress­codes lockern, nicht aber auf Schutz­klei­dung…

Personal & Führung

Mitarbeiterbeurteilung liefert Firmenchef viele Informationen

Eine strukturierte Mitarbeiterbeurteilung kann als Ba­sis für Ziel­ver­ein­ba­run­gen, Ge­halts­ge­sprä­che, Ar­beits­zeug­nis­se so­wie Per­so­nal­ent­schei­dun­gen die­nen. Un­ter­neh­mer soll­ten Me­tho­den, Be­wer­tungs­kri­te­rien und Ab­lauf aber stets…

Vorschau |Ausgabe 07/2018

Titelthema

Der Steuerberater als SteuerBERATER


Ausserdem folgende Themen

  • Datenschutzbeauftragte
  • Kooperationen mit Buchführungsbüros
  • IT ist Chefsache