DATEV-Marktplatz - 24. April 2020

Es wächst und gedeiht

Im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Lösungen von DATEV-Software-Kooperationspartnern auf dem DATEV-Marktplatz von 141 auf 208. Das DATEV-Ökosystem wächst – und damit die Möglichkeiten für Kunden, ihr genutztes DATEV-Produktportfolio sinnvoll zu ergänzen.

Das gestiegene Interesse an den Lösungen auf dem ­DATEV-Marktplatz zeigt: Der Bedarf am DATEV-Ökosystem wächst. So stiegen die Seitenaufrufe auf dem ­DATEV-Marktplatz von monatlich etwa 39.000 am Jahresanfang 2019 auf über 50.000 pro Monat zum Ende des Jahrs. Das Angebot an Software-Lösungen auf dem DATEV-Marktplatz wurde derweil unter anderem um Produkte für die Unternehmensplanung und Verbundgruppen sowie um Enterprise-Resource-Planning-Lösungen (ERP) für Bäckereien erweitert. Damit wird über das DATEV-Ökosystem der steigende Bedarf an zusätzlichen Software-Lösungen und Funktionen für weitere Zielgruppen gedeckt. Nachdem sich DATEV dafür entschieden hat, sich beim eigenentwickelten DATEV DMS auf die Zielgruppe der Mitglieder zu fokussieren, wurde für den Unternehmensmarkt die Dokumentenmanagementlösung der ELO Digital Office GmbH auf dem ­DATEV-Marktplatz aufgenommen. Für die Archivierung aller ein- und ausgehenden E-Mails wird zudem die Lösung der MailStore Software GmbH als etablierter Anbieter für die rechtssichere Komplettarchivierung empfohlen.

Ziel: DATEVconnect online als Hauptschnittstelle

Neben der Integration neuer Partner und deren Lösungen in das ­DATEV-Ökosystem lag im Jahr 2019 der Fokus darauf, die technische Komponente qualitativ zu verbessern. Mit den Online-Schnittstellen lassen sich Daten mit wenigen Klicks medienbruchfrei und auf höchstem Sicherheitsniveau übergeben. Die Zahl der Partnerlösungen, die eine DATEVconnect online-Schnittstelle in ihrer Lösung implementiert haben, stieg im vergangenen Jahr von 26 auf 50. Die Anzahl der Unternehmen, die eine Partnerlösung mit integrierter ­DATEVconnect online-Schnittstelle bei sich einsetzen und darüber Daten nach DATEV übergeben, hat sich verachtfacht. Mittelfristig ist das Ziel, den Großteil des Lösungsangebots auf dem DATEV-Marktplatz über DATEVconnect online-Schnittstellen mit den DATEV-Programmen zu ­vernetzen.

Mehr Angebot, mehr Übersicht,  mehr Treffsicherheit

Damit Interessenten geeignete Partnerlösungen in dem umfangreichen Software-Angebot auf dem DATEV-Marktplatz leichter finden, verbesserte DATEV im vergangenen Jahr das Web-Angebot. Beispielsweise werden empfohlene Lösungen von DATEV-Software-Partnern entsprechend gekennzeichnet. Partnerlösungen, die sich auf bestimmte Branchen spezialisieren, erhalten die Auszeichnung Branchenexperte. Darüber hinaus wurde die Freitextsuche des DATEV-Marktplatzes optimiert und eine Vergleichsübersicht für gelistete Scanner-Lösungen eingeführt. Anhand verschiedener Kriterien, beispielsweise die Scan-Geschwindigkeit, die Belegzuordnung oder die Individualisierbarkeit, können Interessenten zügig ermitteln, wodurch sich die Anwendungen voneinander abgrenzen.

Ausblick

Für das Jahr 2020 liegt der Fokus weiterhin darauf, die Schnittstellenintegration von Partnerlösungen qualitativ zu verbessern. So will DATEV die Anzahl derjenigen Kooperationspartnerlösungen stark erhöhen, die sich über Online-Schnittstellen integrieren lassen. Ausgehend vom bisherigen Wachstum wird das DATEV-Ökosystem um weitere Software-Kooperationen wachsen. Auch sind weitere Maßnahmen geplant, um den DATEV-Marktplatz auf www.datev.de zu verbessern, beispielsweise durch die Einführung eines Bewertungssystems.

Mehr dazu

  • Präsenzseminar „Schnittstellen für die digitalen Prozesse im Rechnungswesen“, Art.-Nr. 78114
  • Lernvideo online „Digitaler Datenaustausch – Schnittstellen der DATEV-Rechnungswesen-Programme“, Art.-Nr. 78114

www.datev.de/marktplatz
www.datev.de/oekosystem

Zum Autor

Carsten Fleckenstein

Redaktion DATEV magazin

Weitere Artikel vom Autor