Produkte & Services |

Dateibasierte Datensicherung

DATEV-SmartIT

0Kommentare

Wer mit Daten und Doku­men­ten arbeitet, benötigt eine funk­tio­nie­rende Daten­siche­rungs­stra­te­gie. Denn ein Daten­verlust schadet nicht nur dem Image. Im schlimms­ten Fall bedroht er die Exis­tenz der Kanzlei.

Mit DATEV-SmartIT sind Sie auf der sicheren Seite: Eine grundlegende Drei-Tages-Sicherung ist bereits kostenfrei im Leis­tungs­umfang enthalten. Dabei wird Ihre kom­plette DATEV-SmartIT automatisch für drei Tage (in der Zeit von Montag bis Sonntag) gesichert. Gesichert wird nachts, damit es keine Ein­schrän­kungen im Arbeits­all­tag gibt. Im Verlustfall können Sie das gesamte System zurücksetzen lassen.

Ab jetzt gibt es eine erweiterte Grund­siche­rung: Sie können nun auch einzelne Dateien oder Dokumente der letzten drei Tage wieder­her­stellen lassen.

Voraussetzung für die dateibasierte Datensicherung ist die SmartIT-Systemplattform Windows Server 2016. Bei neuen Kunden werden seit März 2019 die Systeme stan­dard­mäßig auf dieser Plattform in Betrieb genommen. Wenn Sie bereits mit SmartIT arbeiten, können Sie die Datensicherung nach der Umstellung auf Windows Server 2016 in Anspruch nehmen.

30 Tage Sicherung möglich

Optional kann der Sicherungszeitraum mit dem Zusatzmodul Datensicherung auf 30 Tage (Montag bis Sonntag) erweitert werden. Dabei werden sämtliche Daten Ihres Systems gesichert – un­ab­hän­gig von der Größe des Da­tenbestands. Das Kon­fi­gu­rieren der ­Systeme und das Über­prüfen der Siche­rungs­pro­to­kolle übernimmt ­DATEV für Sie.

Fotos: ojogabonitoo / Getty Images

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.