Nachrichten aus der Genossenschaft |

Genossenschaftliche Plattformstrategie

Beispiel Steuerbürger-Szenario

0Kommentare

Mitte Februar 2018 entscheidet eine außerordentliche Vertreterversammlung über eine Satzungsänderung der DATEV eG. Die Genossenschaft will es damit ermöglichen, neue strategische Ansätze verfolgen zu können.

Plattformanbieter schieben sich als Makler zwischen Kunde und Dienstleister und ver­ändern so die klassische Kundenbeziehung nachhaltig (siehe DATEV magazin 12/2017). Diese Anbieter schöpfen dann Gewinne ab, die dem Leistungserbringer zustehen. Die Gefahr, dass sich solche Plattformanbieter auch zwischen Steuerberater und Mandanten drängen, hat DATEV erkannt und entwickelt derzeit ein Konzept für eine genossen­schaftliche Plattformstrategie am Beispiel des „Steuerbürger-Szenarios“. Ziel dieses Angebotes ist es, neue Zielgruppen für die Mitglieder zu erschließen. Die genossen­schaftliche Plattformstrategie soll angesichts der am Markt zu beobachtenden Entwicklungen ein Baustein für eine erfolgreiche Zukunft des Berufsstandes sein.

Um alle Mitglieder über den aktuellen Diskussionsstand auf dem Laufenden zu halten, wurden die Informationen auf www.datev.de/plattformstrategie aktualisiert. Diese Seiten sind nur Ihnen als DATEV-Mitglied zugänglich. Um diesen strategischen Ansatz um­setzen zu können, muss die Satzung der DATEV eG geändert werden. Die vom Vor­stand eingerichtete Satzungskommission hat bereits Vorschläge erarbeitet und diese bei sechs Informationsveranstaltungen präsentiert. Dort wurde den Mitgliedern der Ver­tre­ter­ver­sammlung im Oktober und November der aktuelle Diskussionsstand dargestellt und mit den Vertretern erörtert. Für Mitte Februar 2018 ist eine außerordentliche Vertreter­versammlung geplant, um über die Satzungsänderung zu entscheiden.

0Kommentare Neuen Kommentar verfassen

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.