Produkte & Services |

Gültigkeitsdauer für Meldungen der Folge­kon­soli­die­rung hinter­legen

Konsolidierung

0Kommentare

Mit Abschlussprüfung Konsolidierung/ Konsolidierung Version 4.7 (Programm-DVD 10.1) können Sie jetzt bei der Kennzeichnung der Meldungen als Folgekonsolidierung eine Gültigkeitsdauer hinter­legen.

Mit Abschlussprüfung Konsolidierung/Konsolidierung Version 4.7 (Programm-DVD 10.1, Januar 2017) können Sie jetzt bei der Kennzeichnung der Meldungen als Folgekonsolidierung eine Gültigkeitsdauer hinterlegen. Diese steuert, wie lange die Anpassungsmaßnahme in die Folgejahre übernommen wird beziehungsweise ab welchem Zeitpunkt diese nicht mehr relevant ist.
Diese Meldungen sind dann im Folgejahr automatisch vorhanden und werden unter Positionen Konzern in der Spalte Folgekonsolidierung mitgeführt.

So gehen Sie vor

Im Meldungsdialog erfassen Sie in der Spalte Gültig bis die gewünschte Gültigkeit der Folgekonsolidierung.

Sie können definieren, ob

  • die Meldung Unbegrenzt gültig sein soll oder
  • nach einer bestimmten Anzahl von Ausführungen (zum Beispiel drei Ausführungen) endet, oder
  • die Gültigkeit mit Bezug auf ein bestimmtes Geschäftsjahr enden lassen.

Was Sie noch wissen müssen

Haben Sie bei der ursprünglichen Erfassung der Folgekonsolidierung keine Gültig­keit hinterlegt, können Sie dies nachholen. Klicken Sie dazu im Register Positionen Konzern in der Spalte Folgekonsolidierung auf die Position. Im Fenster Kon­so­li­die­rungs­meldungen aus den Vorjahren können Sie in der Spalte Gültig bis nach­träg­lich die Gültigkeit der Folgekonsolidierung eintragen.

0Kommentare Neuen Kommentar verfassen

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Zeit ist abgelaufen. Bitte Captcha neu laden!

"Bitte lösen Sie diese Rechenaufgabe, um Ihren Kommentar abzugeben."