DATEV news |

Neues zur IT-Systemplattform

Programm-DVD DATEV pro 9.0

0Kommentare

Die Freigabe der DATEV-Programme unter Windows 10 ist für Ende September geplant. Der Windows Server 2003 wird nicht mehr supportet.

Windows 10: DATEV-Freigabe für Ende September geplant

Microsoft hat Ende Juli das neue Betriebssystem Windows 10 veröffentlicht. Bei den ab­schlie­ßen­den Verträglichkeitstests der Programm-DVD DATEV pro 9.0 unter Windows 10 zeigten sich Probleme mit Zulieferprodukten für DATEV-Programme. Erst nach der Freigabe durch diese Fremdhersteller kann DATEV eine Lauffähigkeitszusage für Windows 10 geben, vo­raus­sicht­lich zum DATEV Service-Release Ende September. Bitte warten Sie bis dahin mit dem Update oder der Neuinstallation von Windows 10.

Abkündigung Windows Server 2003

Microsoft hat den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015 eingestellt. Auch DATEV beendet die Support-Zusage für dieses Betriebssystem mit der Programm-DVD DATEV pro 9.0 beziehungsweise den ab September ausgelieferten Produkt-DVDs (zum Beispiel DATEV Mittel­stand Faktura). Wenn Sie die Programm-DVD DATEV pro 9.0 auf einem Windows Server 2003 installieren, zeigt ­Ihnen das DATEV Servicetool bei der Systemvoraussetzungsprüfung eine rote Lampe mit dem Hinweis, dass Windows Server 2003 nicht mehr getestet und unterstützt wird.

Installationsstopp unter Windows XP

Die Installation der Programm-DVD DATEV pro 9.0 ist auf Windows-XP-Systemen nicht mehr möglich.

Neue Strategie zum Internet Explorer

Microsoft unterstützt künftig nur noch die aktuellste Version des Windows Internet Explorers (IE) für das jeweilige Betriebssystem. Für ältere IE-Versionen wird es ab 12. Januar 2016 keine Sicher­heits-Updates mehr geben. Schon ab der Programm-DVD DATEV pro 9.0 werden Be­triebs­systeme mit einer älteren IE-Version im Servicetool mit einer gelben Lampe ge­kenn­zeich­net. Ab der Programm-DVD DATEV pro 10.0 bricht die Installation ab, wenn nicht die aktuellste Version des IE auf dem ­Betriebssystem installiert ist.

Microsoft SQL Server 2008 R2

Der Microsoft SQL Server 2008 R2 erhält bei der Installation das aktuelle Service Pack 3.

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.