DATEV news |

Kanzlei-Image stärken

Relaunch DATEV E-Print

0Kommentare

Das Web-to-Print-Portal für die individuelle Gestaltung von Ver­mark­tungs­medien wurde weiter­ent­wickelt und mit einer Vielzahl neuer Funktionen aus­ge­stattet. Vor allem der Editor, das Kern­stück von E-Print, wurde rund­er­neuert und stellt nicht nur optisch ein Highlight dar.

kanzlei-image_1

Über das kostenfreie Internetportal DATEV E-Print (www.datev-e-print.de) kann der Kanzlei­in­haber bei­spiels­weise seine Ge­schäfts­aus­stat­tung und Werbe­medien ohne Aufwand selbst er­stel­len. Hier stehen ihm ver­schie­de­ne pro­fes­sio­nel­le Design­li­nien für die in­di­vi­duelle Ge­stal­tung seiner Ge­schäfts­aus­stat­tung zur Ver­fü­gung, die sich auch farb­lich an den Kanz­lei­auf­tritt an­passen lassen. Das Kanz­lei­logo steht dabei im Mittel­punkt.
E-Print bietet mit dem moderneren Editor nun mehr Mög­lich­keiten zur flexi­blen Ge­stal­tung von Print­medien für die kanz­lei­ei­gene Ver­mark­tung. Und fällt dem Anwender sofort ins Auge. Denn die Ansicht des Editors, wo die in­di­vi­duelle Ge­stal­tung der Medien vor­ge­nom­men wird, ist deutlich vergrößert worden. Das bedeutet mehr Platz für das, worauf es ankommt, nämlich die Gestaltung. Das hat den Vorteil, dass man mehr sieht und bequemer arbeitet. Dazu sind die Bild- und Text­elemente bei allen Medien (ausgenommen DATEV-Broschüren) künftig vollkommen frei editierbar. Das heißt, es können jetzt auch Bild- und Textelemente hinzugefügt, vergrößert, verkleinert, verschoben und gelöscht werden. Gleiches gilt für farbige Rahmen und Flächen, die ebenfalls eingefügt und bearbeitet werden können.
Ausgangspunkt für die Gestaltung ist das Kanzleilogo. Einmal in E-Print hochgeladen wird es automatisch in allen Medien angezeigt. Es kann künftig auch beliebig hinzugefügt und platziert werden. Für die individuelle Kanzleitypografie steht eine erweiterte Auswahl an Schriften, Schrift­größen und Schriftfarben zur Verfügung. Textänderungen werden automatisch gespeichert und zeitnah direkt im Dokument angezeigt. Dadurch sieht man sofort die Änderungen, die durch­ge­führt wurden. Damit die Gestaltung stimmig ist, wacht ein intelligenter Fehlerassistent, der neu eingeführt wurde.
Jeder Anwender einer Kanzlei hat künftig seinen persönlichen Warenkorb statt wie bisher einen gemeinsamen Warenkorb für alle Anwender der Kanzlei. Es wurden neue Workflow-Systeme integriert. Individualisierte Medien können künftig innerhalb einer Kanzlei über die Funktion Zuweisen an andere Anwender in der Kanzlei weitergeleitet werden. Es ermöglicht auch größeren Kanzleien mit mehreren Standorten eine ­prozessorientierte Arbeitsweise. Mit der Einführung eines neuen detaillierten Rechtesystems kann festgelegt werden, wer in der Kanzlei zu was berechtigt ist: Wer darf beispielsweise individualisieren, aber nicht bestellen; wer darf bestellen, und wer sieht, was in Meine Medien hinterlegt ist? Darüber hinaus kann das E-Print-Angebot für jede Kanzlei individuell ­zusammengestellt werden. Was nicht benötigt wird, kann einfach abgewählt werden.

kanzlei-image_2

Das Portal mit allen neuen Funk­tio­nen ist wei­ter­hin über www.datev-e-print.de er­reich­bar. Alle be­ste­hen­den Daten wie Ihre Logos, Kon­takt­daten, Bilder, Cor­po­rate-Design-Farben, Stand­orte, Text­bau­steine und eigenen Temp­lates stehen Ihnen auch im neuen Portal-Look weiter­hin zur Ver­fü­gung. Auch an Ihren Zu­gangs­daten (E-Mail und Kenn­wort) ändert sich nichts. Sie können sich sofort ein­loggen und los­legen.

Hinweis:

Im Rahmen des E-Print-Relaunchs wurden die An­for­de­run­gen an das ­E-Print-Kenn­wort ver­schärft. Sollten Sie Ihr Kenn­wort ändern be­zieh­ungs­weise ein neues Kenn­wort an­for­dern, greifen sofort die neuen Sicherheitsstandards.

Einen neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.